MaJa Kindertagespflege

         Manuela und Heino Janßen

               qualifizierte Kinderbetreuung

Eingewöhnungszeit

Sollten Sie sich für eine Aufnahme in unserer Tagespflegestelle entschieden haben, 

beginnt die Aufnahme mit der Eingewöhnungszeit. Sie ist die wichtigste Phase überhaupt.

Wir arbeiten, wie viele Krippen auch, nach dem Berliner Modell.

Die Eingewöhnungsphase sollte zwischen uns sehr sorgfältig geplant werden, da während dieser 

Zeit der Grundstein für unsere Beziehung gesetzt wird.

Ein Elternteil verbringt mit uns und Ihrem Kind einen Betreuungstag. Nach und nach werden Sie in den Hintergrund treten und wir werden uns mit Ihrem Kind beschäftigen. Dann werden Sie, in immer größer werdenden Abschnitten, die Tagespflegestelle verlassen. Bis zum endgültigen Abschied vergehen in der Regel 2 – 4 Wochen. Ihr Kind kann gerne einen Gegenstand von zu Hause mitbringen, damit es etwas Vertrautes um sich hat.

Die Eingewöhnungsphase sollte direkt vor dem Betreuungsbeginn stehen, damit keine 

Lücke entsteht, in der sich Ihr Kind schon wieder entfremdet. Vor dem Beginn der Eingewöhnungszeit sollten Rituale zwischen uns besprochen werden, die zum Beispiel bei der Verabschiedung stattfinden, damit Sie und ihr Kind sich sicher fühlen.

 Hier ein paar unserer Grundsätze für eine gute Eingewöhnungsphase:

· Dauer 2-4 Wochen

· Im Anschluss direkter Betreuungsbeginn, keine Unterbrechung durch Ferien

· Immer die gleiche Person, die das Kind begleitet

· Langsames Entfernen der Bindungsperson

· Verabschiedung mit dem gleichen Ritual und in aller Ruhe

· Keine zusätzlichen Belastungen für das Kind während dieser Zeit schaffen

· Wir nennen uns beim Vornamen, das schafft Vertrauen fürs Kind

· telefonische Erreichbarkeit sollte während der Eingewöhnungsphase stetig gewährleistet sein

Die Eingewöhnungszeit wird immer individuell ans Kind angepasst.

Für weitere Vorschläge sind wir immer ganz offen, denn Sie kennen Ihr Kind am Besten !

◀ zurück

0